HERE GOES INVISIBLE HEADER

Sommer 2016

Sommerferiencamp 2016

Abgedreht!

In der ersten Sommerferienwoche fand wieder das fünftägige CLOSE UP Feriencamp FILMPRODUKTION im Rahmen des Kurzfilmfestivals GIRLS GO MOVIE im Jugendkulturzentrum FORUM statt. Von der Ideenentwicklung und Konzeption über das Drehbuch und Storyboard zur Produktion und schließlich zur Filmmontage wurde in einer Gruppe erlebbar gemacht, wie es ist selbst einen Kurzfilm zu drehen und wie es gelingt eigene Geschichten in "Bewegung" zu bringen. Die 12 Teilnehmerinnen zwischen zwölf und 17 Jahren kamen aus Mannheim, der Metropolregion Rhein-Neckar und zwei Mädchen nahmen sogar eine tägliche Anreise von zwei Stunden in Kauf, um beim Feriencamp dabei zu sein. Die Mädchen fanden schnell als Gruppe zusammen; Mia Schubert (13 Jahre) freute sich: „Toll, dass wir uns alle verstanden haben!“.

Die Ideenfindung – eine nicht zu unterschätzende Aufgabe

Die Mädchen wollten gemeinsam einen besonderen Film drehen und ließen sich ganz intensiv auf die Thematik und die Umsetzung ein. So dauerte die Themenfindung und -entwicklung anderthalb Projekttage und forderte Ausdauervermögen von den Teilnehmerinnen. Zunächst wurden Drehbuch und Storyboard zu einem hochaktuellen Thema erarbeitet. Eine nicht zu unterschätzende Aufgabe bei der Filmproduktion, die Kreativität, Inspiration und Austausch, Kompromissbereitschaft und die Fähigkeit erfordert, das große Ganze im Auge zu behalten. Medienpädagogin Rebecca Krauß vermittelte den Teilnehmerinnen: „Nur eine Filmidee, die sitzt und mit der alle glücklich sind, kann zu einem besonderen Film führen.“ Der Film wurde im Käfertaler Wald gedreht, anschließend geschnitten und mit einem Lied vertont, das zwei der Teilnehmerinnen eigens komponiert haben.

Wie gut diese Feriencamps bei der Zielgruppe ankommen, zeigt ein Beispiel: Die langjährige Teilnehmerin Milena Galvan wechselte in diesem Jahr die Seiten und unterstütze die beiden Referentinnen Kristin Lauer und Rebecca Krauß bei allen Schritten.

Das Besondere an dem Sommerferiencamp „waren die vielen Ideen und Ansätze“, berichtete die Teilnehmerin Franziska Halter (16 Jahre). Zu sehen sein wird der Film beim zwölften Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE, das vom 12. bis 13. November 2016 im CinemaxX Mannheim stattfinden wird.

CLOSE UP – Nah dran an Film & Medien bietet Begleitung, Qualifizierung und Vernetzung junger Filmemacherinnen und ist seit 2013 eng mit dem Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE verzahnt. Regelmäßig werden im Rahmen von CLOSE UP u.a. Feriencamps zur Filmproduktion angeboten. Ab September 2013 gehört auch die Vernetzung von Nachwuchsfilmerinnen Kurzfilmfestivals und medienpädagogischen Angeboten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zu den Aufgaben von CLOSE UP.

Das Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE bietet neben dem Festival für Mädchen und junge Frauen seit 2004 jährlich Qualifizierungs- und Bildungsangebote rund um das Medium Film, gekoppelt mit einem attraktiven Wettbewerb und hervorragenden Präsentationsmöglichkeiten in einem großen Kino sowie Veröffentlichung der Filme auf VIMEO. Ziel ist die Anregung und Qualifizierung für einen eigenverantwortlichen, kreativen und bewusst gestalteten Einsatz des Mediums Film. Junge Filmemacherinnen erhalten kostenfrei Begleitung künstlerische Beratung, technische Ausstattung sowie Qualifizierungsangebote in allen Bereichen rund um das Medium Film.

Kontakt

Filmbüro Mannheim

Neckarpromenade 46

68169 Mannheim

 

Dr. Kathrin Lämmle

0621 / 86 25 44 52

info@girlsgomovie.de

glaser@lmz-bw.de